direkt zum Inhalt dieser Seite, Überspringen der Navigation

Suchen

33. Landespreis für Heimatforschung 2014

Informationen

Mit dem Landespreis werden in sich geschlossene Einzelwerke ausgezeichnet, die auf eigener Forschung und Sammlung beruhen. Dies soll durch ein Verzeichnis der verwendeten Quellen und durch entsprechende Literaturhinweise deutlich werden. Die Arbeiten dürfen nicht im Zusammenhang mit einer wissenschaftlichen Ausbildung bzw. einer darauf aufbauenden beruflichen Tätigkeit stehen. Eine Arbeit kann nur einmal eingereicht werden. Bereits ausgezeichnete Preisträgerinnen und Preisträger werden nicht mehr berücksichtigt. Nach dem 30. Lebensjahr können sich Jugendförderpreisträgerinnen und Jugendförderpreisträger sowie Schülerpreisträgerinnen und Schülerpreisträger erneut bewerben. Über die Vergabe entscheidet eine Jury, die sich aus je acht Vertretern der Stifter zusammensetzt. Für den Schülerpreis können Arbeiten eingereicht werden, die wissenschaftlichen Kriterien noch nicht voll entsprechen.

zum Seitenanfang

Bewerbung

Bitte drucken Sie unseren Prospekt aus, tragen dort die notwendigen Angaben ein und senden Sie den ausgefüllten Prospekt sowie die Arbeit gedruckt, maschinengeschrieben oder multimedial (Filme als VHS oder DVD, interaktive Einsendungen auf CD/DVD - dagegen werden reine Textformen wie z.B. Word-Dokument auf CD nicht entgegengenommen) an das

Regierungspräsidium Freiburg
Referat 23
Landespreis für Heimatforschung
Erich Birkle, Geschäftsstelle
79114 Freiburg

CD-Roms muss in schriftlicher Form beigelegt sein:
Quellenangaben, Dokumentation und ein Kriterienkatalog,
aus dem
a. die Intention und
b. die Eigenleistung der Einsender (besonders der Mitautorinnen und Mitautoren)
hervorgeht.

Einsendungen per E-Mail können nicht berücksichtigt werden!
Für die Einsendungen wird keine Haftung übernommen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluss ist am 30. April 2014, für den Schüler- und Jugendförderpreis ist der Einsendeschluss am 31. Mai 2014.

PDF

Flyer (PDF ca. 1 MB)

PDF

Pressemitteilung (PDF 35 KB)


zum Seitenanfang

Themen

Arbeiten zu folgenden Gebieten - die in einer Verbindung zu Baden-Württemberg stehen - können eingereicht werden:

  • Orts- und Regionalgeschichte - auch grenzüberschreitende - in einem zusammenwachsenden Europa
  • Unsere Heimat und die Heimat anderer
  • Deutsche Heimatvertriebene: Verlust der alten Heimat - Neue Heimat Baden-Württemberg
  • Technikgeschichte
  • Natur und Umweltschutz
  • Kunstgeschichte
  • Dorf- oder Stadt-Erneuerung
  • Forschung zu Mundart, Theater und Literatur
  • Forschung zu Bräuchen und Festen
zum Seitenanfang

Preise

Hauptpreis: 5.000,- €
Zwei Preise zu je: 1.300,- €
Jugendförderpreis: 1.300,- €
Schülerpreis: 1.300,- €


Die Arbeiten der Preisträger und der Empfänger von Anerkennungsurkunden werden in die Datenbank des Südwestdeutschen Bibliotheksverbundes eingetragen und in die Bibliothek des "Haus der Geschichte Baden-Württemberg" eingestellt. 

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der Preisträger:

Preisträger Landespreis für Heimatforschung

Preisträger und Anerkennungsurkundler der letzten Jahre

zum Seitenanfang
 Logo Landespreis für Heimatforschung

Sie befinden sich hier:   >  Freiburg   >  Abteilungen   >  Abteilung 2   >  Referat 23   >  Landespreis für Heimatforschung   >  33. Landespreis für Heimatforschung 2014 

Seite drucken      

Letzte Änderung: 18.12.2013